Startseite
Streckenübersicht
in Ostdeutschland
Buckower aktuell
in Norddeutschland
in Süddeutschland
in Westdeutschland
Fahrzeuge
Bildergalerie
Linkliste
Impressum
   
 


N e u

2017 - 120 Jahre Buckower Kleinbahn.
            25 Jahre Eisenbahnverein.
            15 Jahre Museumsbahnbetrieb bei der Buckower Kleinbahn

Ich,

 Helmut Krüger,
 
bin Mitglied des Museumsbahn "Buckower Kleinbahn"e.V.. 
Hier betätige ich mich vorwiegend als Schaffner im Museumsbahnbetrieb
und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Mit Aufnahme des Museumsbahnbetriebes zwischen Buckow und Müncheberg im September 2002 warben wir mit dem Slogen " Einzige elektrisch betriebene Museumseisenbahn in Deutschland". Ein Besucher einer Veranstaltung in Erkner verwies uns darauf hin, das im Schwarzwald eine weitere elektrische Museumsbahn, die Trossinger Eisenbahn, besteht.

Meine Absicht ist:
Eine Übersicht mit Kurzdarstellung ehemaliger und bestehender elektrischer Kleinbahnen in Deutschland ( heutiges Bundesgebiet) zu erstellen.
Umfangreichere Darstellungen der einzelnen Bahnen können ( und wurden zum Teil schon) nur durch Verkehrshistoriker vor Ort erfolgen.

Die Quellen meiner Informationen:

in erster Linie SekundärQuellen
- die Zeit, um in Archiven zu forschen steht mir leider nicht zur Verfügung -
das INTERNET,
bei WIKIPEDA finden sich inzwischen viele Informationen zu den einzelnen Bahnen, aber auch andere Seiten von Vereinen und Privatpersonen, sowie Fachpublikationen,
Wo sich Informationen auf eine spezille Quelle beziehen, werden diese Quellen im Text benannt.


Am  5. Juni 2004 auf der Tram-Linie 89 des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) in Strausberg bei Berlin - eine Triebwageneinheit der Buckower Kleinbahn sorgte für Aufsehen. Kleinbahntriebwagen auf Straßenbahngleisen ?   

umgekehrt: Auch wenn der TW 479 aus Buckow nur Gast ist, im Plandienst verkehren hier Straßenbahntriebwagen auf Eisenbahngleisen. Die Tram Linie 89 des VBB nennt sich nicht umsonst Strausberger Eisenbahn. 

Buckower Kleinbahn und Strausberger Eisenbahn haben eine Gemeinsamkeit: Beide Strecken wurden als Kleinbahn  konzessioniert, heute jedoch nach BO Straßenbahn betrieben.         

Auch auf der Kleinbahn von Klingenthal nach Sachsenberg-Georgenthal fuhren bis 04.04.1964  Straßenbahntriebwagen,  durch die Deutsche Reichsbahn als ET 198 bezeichnet.

                  
Kleinbahnen 
sind Eisenbahnen, des öffentlichen Verkehrs, die wegen ihrer geringen Bedeutung  für den allgemeinen Verkehr  dem Gesetz über die Eisenbahnunternehmungen vom 03.November 1838 nicht unterliegen.
Grundlage für die Konzession (Betriebserlaubnis) bildete das
Gesetz über Kleinbahnen und Privatanschlussbahnen vom 28.Juli 1892 (Preußisches Kleinbahngesetz)

Das heutige Eisenbahnrecht kennt den Begriff der Kleinbahnen nicht mehr.

Die Harzquer- und Brockenbahnbahn  -  eine Schmalspur- aber keine Kleinbahn !!!   


-         gilt für international vernetztes System Eisenbahn
-         internationale Kompertibilität (z.B. UIC)
-         in der Regel eigener Bahnkörper
-         Triebfahrzeugführer fahren in der Regel auf Signal
-         Fahrweg wird in der Regel vom Stellwerk festgelegt
-         Dreilicht-Spitzensignal vorgeschrieben 


-         lokal eingebundene Schienennetze
-         Mitbenutzung öffentlicher Straßen
-         Triebfahrzeugführer sind für den Fahrweg selbst verantwortlich 
           Ausnahmen: eingleisige Strecken, Tunnel 
-          Fahren auf Sicht                                                           
-         Fahrtrichtungsanzeiger (Blinker) vorgeschrieben

Zunehmender entwickeln sich fahrgastfreundliche Verkehrssysteme, die Eisenbahn und Straßenbahn verknüpfen. Solche Mischsysteme bestehen u.a. in: Karlsruhe mit Zweisystemfahrzeugen, in Nordhausen/HSB mit Duo-Triebwagen Durch die derzeitige historisch und technisch entstandene Rechtslage ist Streckenseitig eine eindeutige Trennung der Systeme vorzunehmen. Die eingesetzten Fahrzeuge müssen nach EBO und nach BO Srab zugelassen sein.